BMWRaspControl - Forum
[Addon] RearCam für Kodi - Alpha Release - Druckversion

+- BMWRaspControl - Forum (https://www.bmwraspcontrol.de/board)
+-- Forum: BMWRaspControl - Diskussion (https://www.bmwraspcontrol.de/board/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Forum: BMWRaspControl - Kodi / Skin (https://www.bmwraspcontrol.de/board/forumdisplay.php?fid=15)
+--- Thema: [Addon] RearCam für Kodi - Alpha Release (/showthread.php?tid=53)

Seiten: 1 2


[Addon] RearCam für Kodi - Alpha Release - harryberlin - 12.08.2015

So Leute es gibt mal ein Alpha Release.
Hatte nun noch eine neure Version des Referenz-Addons gefunden.
Deswegen schaut es noch etwas anders aus.
Und ich möchte behaupten, die Verzögerung ist etwas besser geworden.

Installieren muss man: sudo apt-get install python-opencv

history
Spoiler!
2015.08.12:

Ich hab nicht locker gelassen und endlich eine Lösung für die Rearcam gefunden Smile

Jetzt gibts auch eine vernünftige Skin.
Die Verzögerung, wenn man die Cam bewegt, gefällt mir nicht so, aber sollte gerade noch akzeptabel sein.
Spiegeln lässt sich das Bild auch. Smile

Referenz: http://forum.kodi.tv/showthread.php?tid=218815


Mir schwirrt dieses Thema schon eine ganze Weile im Kopf herum.

Meint ihr, der easycap liese sich in Kodi einbinden?
Bin mit Linux und Kodi leider zu unerfahren.
Würde doch super zum PDC Screen passen.

Nur mal paar Quellen:
http://forum.kodi.tv/showthread.php?tid=158265
https://wiki.ubuntuusers.de/EasyCAP_DC60_USB_Audio_und_Videograbber
http://raspberry-at-home.com/video-grabber-for-raspberry-pi/

2016.03.10
hier mal ein video als vorgeschmack.
Spoiler!




Download v0.1.0:
.zip   plugin.script.rearcam-v0.1.0.zip (Größe: 205,28 KB / Downloads: 35)


RE: RearCam einbinden möglich? - harryberlin - 22.12.2015

hab mal hier noch was gefunden genannt opencv.

http://www.pyimagesearch.com/2015/02/23/install-opencv-and-python-on-your-raspberry-pi-2-and-b/


RE: [Addon] RearCam für Kodi - 1st Steps - harryberlin - 10.03.2016

es geht voran


RE: [Addon] RearCam für Kodi - 1st Steps - harryberlin - 11.03.2016

reserve 3


RE: [Addon] RearCam für Kodi - 1st Steps - Lome - 13.03.2016

Gute Idee und auch gute Umsetzung. Ich bin daran stark interessiert.
Das Problem der Einbindung von EasyCap in Linux hängt von dem jeweilig verwendeten Chipsatz ab, weil es dabei sehr viele verschiedene und damit unterschiedlich notwendige Treiber gibt. Einige werden je nach Stand der aktuellen Kernelversion automatisch erkannt, andere muß man aufwendig manuell installieren und andere gehen gar nicht.
Das Problem ist dabei genau wie bei den Raspberry Pi-Projekten mit ambilight. Dort ist das Thema umfassend dargestellt und passende Chipsätze mit den entsprechenden geeigneten USB Video Grabbern z.B. Fushicai aufgeführt.
Bei der Verzögerung der Wiedergabe der Aufnahme der Rearcam, die verschiedene Ursachen haben kann, wie freie Prozessorleistung oder Bildwiederholrate der Kamera ..., würde ich mal schauen, wie es sich im eingebauten Zustand in der Praxis auswirkt oder gegebenenfalls mal einen anderen Kameratyp wählen.
Bei Deinem Video empfinde ich es gar nicht so sehr störend.


RE: [Addon] RearCam für Kodi - 1st Steps - N3mesis - 18.03.2016

Sehr tolle sache, kann es sein das das Video nicht im Genuss der Hardwarebeschleunigung kommt, weshalb es verzögert?

LG


RE: [Addon] RearCam für Kodi - 1st Steps - harryberlin - 18.03.2016

es ist sozusagen ein umweg, das bild in kodi zu bekommen.
wird als bild gespeichert und angezeigt.
direkt das video anzeigen geht nicht.


RE: [Addon] RearCam für Kodi - 1st Steps - Lome - 18.03.2016

Es müßte aber in der neueren Kernelversion auch als Video funktionieren.
Dazu muß der Video Grabber als USB-Gerät erkannt und ein entsprechender Videotreiber installiert werden.


RE: [Addon] RearCam für Kodi - 1st Steps - harryberlin - 18.03.2016

man kann evtl. mit pygame ein window anzeigen. aber so wie jetzt ist es am einfachsten. weil osmc kein desktop hat, ist bissl mehr notwendig.

wenn du eine Lösung hast, immer her damit Smile


RE: [Addon] RearCam für Kodi - 1st Steps - Lome - 18.03.2016

Noch hab ich keine fertige Lösung, aber durch Deinen Beitrag angeregt habe ich mich auch damit beschäftigt.
In den verschiedenen Projekten für die Hintergrundbeleuchtung beim TV (ambilight) wird ein ähnlicher Lösungsweg verfolgt.
Auch hat der Pi von Hause aus eine Kamera als Erweiterungsmodul. Vielleicht kann man von einer der dort verwendeten Lösungen einiges übernehmen.