Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine USV für den Pi als Erweiterung
#1
Hi zusammen,

damals, als ich mit dem Projekt angefangen habe, stand ich mit dem E46 vor einer kleinen Hürde, da dieser, zumindest bei mir keine zeitliche Abschaltung einer Stromquelle hat, damit der Pi zb. wie im E39 möglich nach 16min nach dem verriegeln ausgeht.

Da ich damals noch den RPi1 im Auto hatte, habe ich mich dafür entschieden, eine USV für dne PI mit einzubauen. Somit kann ich den Pi vom Strom trennen und die USV hält ihn am Leben und fährt ihn dann nach einer definierten Zeit sauber herunter.

leider war die USV noch nicht so ganz ausgereift, es ging ein max Ladestrom von 0,8A drüber, was für den Pi, das Resler Interface, USB Stick und WLAN zu wenig war, außerdem konnte die Stromversorgung nicht geladen werden.

Nun ist die neue Version der PiUSV verfügbar (PiUSV+) diese gibts auch für den RPI2, die Stromversorgung ist über Akku möglich.
Bestelllt ist das Teil seit anfang Juli, mal sehen, wann es kommt.

http://piusv.de/

Da mein Pi ausgeht, wenn ich den Wagen abschließe, will ich das nutzten, damit der noch 5 min oder so anbleibt, falls ich nur kurz weg bin. Und wenn nicht steuert die USV das saubere Herunterfahren.
Zusätzlich gleicht sie natürlich auch die Spannungsschwankungen aus.





Ein nettes Detail, wenn man noch kein 12V -> 5V Konverter im Auto hat, kann die PiUSV+ auch direkt mit 12V betrieben werden und passt dann die Spannung entsprechend an.
Jetzt bin ich gespannt, wann das Teil endlich kommt. Die Software werde ich dann direkt in das Pi2 Image integrieren.
Antworten
#2
Hört sich ja gar nicht mal schlecht an.
Kommt die USV mit den KFZ 12V (13,8V) zurecht?

Hab mir selbst einen KFZ Gelakku (17Ah) zugelegt, wollte mit dem eine Art USV realisieren.
Per Sperrdioden und Relais parallel zur Batterie hängen. Ich glaub so kann der Pi ewig laufen.

Ein USB Netzteil brauche ich dann natürlich weiiterhin.
IBusCommunicator:
Image <> Kodi Addon

[Bild: usersignaturpic-14941mspx.jpg]
Antworten
#3
An sowas in der Art bin ich auch gerade dran, da bei mir immer der Pi neustartet wenn ich das Auto starte.
(Dann wird 2 mal Hochgefahren, einmal beim Aufschließen und das zweite mal beim Starten des Motors)


Nur bei mir ist das kein PiUSV+ sondern ein UPS-Pico.

Soweit klappt auch alles schon wie gewollt, 
während des Startens schaltet der Pico auf den internen Akku um, und danach wieder zurück auf USB-Strom.

Wo ich noch dran Arbeite ist die Benutzung der RTC (Echtzeituhr) vom Pico , bzw. das Senden davon von Pico zum RPi.
Antworten
#4
hört sich auch gut an, als ich mich mit dem USV Thema geschäftigt hab, gab es den Pico noch nicht, nur die UPiS und damit waren die GPIO's nicht mehr nutzbar.
Wie sieht es den mit der Implementierung aus, gibt dazu auch eine Software, in der sich konfigurieren lässt, nach welcher Zeit der Pi heruntergefahren werden soll und weiteres?

Hast du den großen Akku (3000mAh) verbaut?
Was mir an dem Teil gefällt, ist die Bauform, dass würde denke ich ohne Änderungen in mein Gehäuse passen.
Außerdem ist das Teil lieferbar Big Grin

Bei er  Pi USV wird die Stromversorgung ja an die USV Platine angeschlossen, wird bei dem Pico der LiPo über die GPIO Pins geladen?
Was meinst du mit RTC, was wilst du damit machen / was gibts da für Probleme?

Ich hab gelesen, dass wenn der Pi Heruntergefahren wurde, er nicht mehr selbständig startet, wenn wieder Spannung anliegt, ist das noch so oder hat sich da was in den letzten FW Update getan? Oder wird einfach nur dieser Pin zum einlöten benötigt?
Antworten
#5
Ich werd mich heut abend wieder genauer mit den UPS beschäftigen.

Steuerungstechnisch (an aus, Timerfunktion) wird alles über den interen Controller in der UPS gesteuert,
das einzige was ich auf den Pi direkt zu liegen habe als Datei/Script ist die Picofssd.py .
Diese Datei dient dann dazu das der Pi sicher herunterfährt.

Momentan nutze ich nur den 300mAh Akku,
da ich nur den Moment beim starten überbrücken möchte.
Bzw. 15 Sekunden nachdem die 15min-Leitung keine Spannung mehr hat, der Pi herunterfährt
(Also der Pi 15 Sekunden per Akku betrieben wird)


Bei der UPS wird per GPIO-Header, die Spannung "gesendet" und "empfangen" (5V , GND)
Desweiteren werden noch GPIO27 und GPIO22 benutzt für Hoch und runterfahren,
und für Extra funktionen noch TXD/RXD.

Mit RTC meine ich die Real-Time-Clock (Echtzeituhr) die im UPS läuft,
diese kann man auch bei jeden Start an den Raspberry senden (bzw. OSMC)
so hat man im OSMC die Aktuelle Uhrzeit/Datum zu stehen Big Grin


Momentan habe ich die aktuellste Firmware drauf 0x25 ,
und bis jetzt hatte ich noch keine Probleme mit den Hoch/Runterfahren.
Antworten
#6
danke für die schnelle Rückmeldung. Das hört sich super an, glaube ich werde das Teil bestellen. Kannst du sagen, wie lang die 300mAh mit unserer Konfig max. hält (WLAN,Resler, USB Stick) 5min wären für mich eigentlich ausreichend
Antworten
#7
Die Dauer hab ich noch nicht getestet (werd ich heut abend noch machen Wink  )

laut Herstellerangaben soll der 300er Akku 8-10 Minuten überbrücken können (ohne Module ),
genaueres folgt aber erst nachher.
Einzig Wlan fehlt mir, da habe ich keinen Stick Angel ),

aber ich werd den Pi einfach mal per Benchmark auf 100% Auslasten während der Testzeit, 
das sollte eigentlich ausgleichend sein.
Antworten
#8
danke, mach dir kein streß. hab die PiUSV+ Bestellung storniert, da die sowieso Probleme mit der Lieferzeit haben. Werde mir die UPS Pico bestellen.
Ich denke, kleine Akku reicht, damit es insgesammt 5 minuten mit allen Geräten werden. wenn es nur 4 sind auch ok... Wink
Antworten
#9
Pico gestern bestellt, morgen geliefert, top!
Antworten
#10
So, leider konnte ich das ganze erst gestern Testen,

aber ich bin auf knapp 5 Minuten gekommen (der Akku war aber nicht komplett geladen),
Usb-Stick (mit Wiedergabe), USB-Soundkarte, Interface, und der Lüfter vom UPSPico liefen während den Test.

Auf welcher Seite hast du denn bestellt? 
Ich habe direkt über Pimodules.com geordert ....
aber erst später herausbekommen das es aus Griechenland kam , 
zwecks der derzeitigen Situation dort hab ich knapp über 2 Wochen dadrauf gewartet   Rolleyes Big Grin .

Wofür brauchst du denn eigentlich 5 Minuten ?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste