Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DVB-T Empfang
#1
hast du irgendwo beschrieben, was man für die DVB-T integration benötigt, grad ist hier um Karlsruhe sehr viel Stau Big Grin
Antworten
#2
Welche Antennen hast du am DVB-T Stick angeschlossen? Die Originalen?
Hatte mir fürs Radio son Teil geholt, und hab damit etwas besseren Empfang, als mit der Originalen Radioantenne.

http://www.ebay.de/itm/311185619140
Antworten
#3
Nee noch nicht. Man findet allerdings recht viel im Netz dazu.
Mal kurz überschlagen:

1. DVB-T stick Treiber (Firmware) installieren, so dass das Gerät überhaupt erkannt wird.
2. TVHeadend aus dem OSMC Store installieren.
3. TVHeadend über Webinterface konfigurieren (Stick, Sender suchen, etc.)
4. In Kodi Live-TV anschalten + TVHeadend Addon installieren.
5. Skin anpassen (sieh oben)

(31.07.2015, 12:11)harryberlin schrieb: Welche Antennen hast du am DVB-T Stick angeschlossen? Die Originalen?
Hatte mir fürs Radio son Teil geholt, und hab damit etwas besseren Empfang, als mit der Originalen Radioantenne.

http://www.ebay.de/itm/311185619140

Hab nur mit der Stummelantenne vom Stick "Empfang" gehabt.
Hab mir auch extra so ein Minikoax Adapter geholt und eines der Antennenkabel das zum VM geht angeschlossen aber da ging nix leider.
Habe aber mal woanders gelesen, dass das eigentlich gut funktionieren sollte. Kein Plan was ich da falsch mache, der Stecker passte allerdings auch nicht wirklich fest drauf.

Wie hast du das mit der Radioantenne gemacht? 
Würde ich auch gerne versuchen.

Edit: Du meinst aber nur für den Radioempfang, glaub nicht dass ich die für DVB-T nehmen kann..
Phantomspeisung soll bei DVB-T wohl auch nicht nötig sein.
Es gibt irgendwo als Fred eine super lange detailierte Anleitung zu DVB-T im e39, ich find die grad nur nicht wieder.
Dort steht auch was zu den Antennen.
Antworten
#4
Die Original Antennen brauchen eine Phantomspeißung.
Dafür ist das ebayteil zuständig.
Hab noch ein Adapterkabel von 150Ohm auf Fakra dran, weil ich nicht löten wollte.
Die Spannung hab ich vom Remoteausgang des BM54 genommen.
Die Antennen brauchen auf jeden Fall die Spannung, sonst geht es nicht.
Antworten
#5
(31.07.2015, 13:13)harryberlin schrieb: Die Antennen brauchen auf jeden Fall die Spannung, sonst geht es nicht.

Ah okay, werde ich mir mal anschauen.
Antworten
#6
kannst du einen Stick empfehlen?
Gern können wir dazu auch ein extra Thread aufmachen, damit es hier um die eigentliche Theamtik geht.
Antworten
#7
Ja der Thread läuft bisschen am Titel vorbei Rolleyes

Würde empfehlen mehr als 11 Euro auszugeben Wink
War für mich jetzt auch nur eher ein Testding.
Hier gibt es eine Liste mit mal grundsätzlich Linux kompatiblen Geräten:
http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/DVB-T_USB_Devices
Was mir am meisten Sorgen macht ist, dass Diversityempfang nirgends wirklich implementiert zu sein scheint.
Aber vielleicht wirds noch irgendwann.
Antworten
#8
danke, ist die bedienung per Kodi (BM) möglich, oder nur per Fernbedienung?
Du kannst gern ein neuen Thread aufmachen, dann verschieb ich das hier da rein...
Antworten
#9
Ja Bedienung ist komplett über Kodi.
Thread mach ich dann gleich.
Antworten
#10
So mal wieder sonstwo am Thema vorbeigeschrieben  Rolleyes
DVB-T Diskussion also hier weiter Big Grin
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste